Standortbestimmung von Kindern und Jugendlichen

Standortbestimmung von Kindern und Jugendlichen

Zu Beginn einer Beratung oder Therapie von Kindern und Jugendlichen findet im Rahmen der Standortbestimmung in der Regel eine umfassende Abklärung statt. Diese beinhaltet Tests, Interviews, Fragebögen, Zeichnungen, etc. und gegebenenfalls ein Gespräch mit den Eltern oder anderen wichtigen Bezugspersonen.

Im Rahmen einer Standortbestimmung werden nicht nur Problemfelder, sondern auch Stärken, Ressourcen und bereits vorhandene Lösungsansätze identifiziert. Zudem werden erste mögliche Ziele besprochen und definiert.

Je nach Situation kann die Abklärung mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen. In der Regel erfordert eine Abklärung ungefähr

  • 2 mal 120 Minuten Abklärung mit dem Kind oder Jugendlichen
  • 60 Minuten Gespräch mit Eltern und/oder anderen wichtigen Bezugspersonen
  • 30 Minuten Auswertungszeit sowie
  • 60 Minuten Auswertungsgespräch mit allen Beteiligten. Je nach Wunsch kann auch die Lehrperson eingeladen werden.

Es ist mir wichtig, ein möglichst umfangreiches Bild vom Leben eines Kindes oder Jugendlichen zu erhalten. Bei Problemen, die hauptsächlich in der Schule oder zu Hause auftreten, biete ich zusätzlich einen Schul- oder Hausbesuch an. Dieser dauert etwa eine bis zwei Stunden, kann sehr aufschlussreich sein und viele neue Lösungsmöglichkeiten aufzeigen. Manchmal führen bereits geringe Veränderungen zu einer Entspannung der Situation, beispielsweise ein Sitzplatzwechsel in der Schule oder ein anderer Ort, an dem das Kind seine Hausaufgaben machen kann. Zudem treten gerade bei hyperaktiven, unkonzentrierten Kindern geschilderte Probleme in der Beratungssituation selten auf, was die professionelle Einschätzung eines Problems erheblich erschweren kann. Selbstverständlich wird der Grund eines Schulbesuches vertraulich behandelt.

Kontaktieren Sie mich hier.